Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Zirkonoxid

Zirkonoxid ist ein keramischer Hochleistungswerkstoff der in der ästhetischen Zahnmedizin verwendung findet

Was ist Zirkonoxid?

Zahnersatz aus Zirkonoxid ist optisch nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheidenZirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also nichtmetallischer) Hochleistungswerkstoff. Er wird aus Zirkon gewonnen, einem Mineral, das gerne als Diamantersatz genutzt wird. Bei der Herstellung von Zirkonoxid wird der zunächst vorhandene Silicatsand gründlich gereinigt, bevor das Endprodukt dann vom Zahnarzt verwendet werden kann.

Welche Vorteile hat Zirkonoxid?

Das Material hat viele Vorteile in der Zahnmedizin. Deshalb nutzen wir es zunehmend in unserer Praxis. So ist Zirkoniumoxid generell widerstandsfähig gegen mechanische, thermische und chemische Einflüsse. Darüber hinaus ist es gegen Säuren beständig.  Das Material widersteht einem Vielfachen der im Mund auftretenden Belastungen. Dabei kann es sich bei den Backenzähnen um bis zu 500 N/mm handeln. Generell ähnelt der keramische Werkstoff in seinen Eigenschaften dem gewachsenen Zahn. Die Gewebefreundlichkeit des Materials ist gerade in der Nähe der Mundschleimhäute von großem Vorteil. Allergische Reaktionen sind ausgeschlossen. Klinische Studien haben ergeben, dass das Material gut in den Knochen integriert wird. So sind keine langwierigen Nachbehandlungen erforderlich.

Wie wird Zirkonoxid genutzt?

Sie wünschen sich einen tadellosen, ästhetischen Anblick Ihrer Zähne? Dann ist das hellfarbene Zirkonoxid für Sie die richtige Wahl. Es ist im Mundraum nicht erkennbar. Aufgrund der hohen Belastbarkeit eignet sich das Material nicht nur für Kronen-, sondern auch für weitspannige Brückengerüste. Wir verwenden modernste CAD/CAM-Technik, um die Behandlung für Sie so professionell und angenehm wie möglich zu gestalten. Auch bei Wurzelstiften und Zahnimplantaten kommt Zirkoniumoxid zum Einsatz. Vollkeramischer Zahnersatz liegt im Trend. Er ermöglicht die Herstellung von Implantaten, die nicht nur haltbar, sondern auch angenehm unauffällig sind. Bei Kronen und Brücken wird Zirkonoxid seit längerer Zeit genutzt. Für Implantate ist die Verwendung noch neu.

Bei uns erwartet Sie eine Vielzahl an Materialien

In unserer Zahnarztpraxis kommen alle gängigen Verfahren zum Einsatz. Wenn Sie wünschen, fertigen wir Ihre Implantate gerne aus Titan an. Dabei handelt es sich um ein bewährtes Material, das zurzeit oftmals eingesetzt wird. Die gute Haltbarkeit ist statistisch seit vielen Jahrzehnten bewiesen. Am besten vereinbaren Sie bald einen Termin bei Zahnärztin Anna Wojcik. Wir freuen uns darauf, Ihnen dann die eine oder andere Abbildung von hochwertigem Zahnersatz zu zeigen, der den originalen Zähnen optisch und funktionell in nichts nachsteht.

Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016