Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Implantation 

Implantation - der unsichtbare Zahnersatz

Modell Zahnimplantat

Vielen Menschen graut es vor der Vorstellung, eines Tages auf eine Zahnprothese angewiesen zu sein. Dies ist verständlich, immerhin kennen bereits junge Menschen die Problematik von schlecht sitzenden Prothesen und den sich hieraus ergebenen Schwierigkeiten. Allerdings ist die Zahnmedizin heute so weit fortgeschritten, dass sich kein Patient mehr mit unpassenden, drückenden oder sich verschiebenden Prothesen zufriedengeben muss. Denn mit einer Implantation bemerkt selbst der Patient keinen Unterschied mehr zwischen seinen bleibenden und seinen künstlichen Zähnen.

In Reih und Glied mit bleibenden Zähnen

ZahnimplantatWird eine Prothese wahlweise an den verbleibenden Zähnen befestigt – und schädigt diese – oder entnehmbar eingesetzt, unterscheidet sich ein Dentalimplantat nur durch seine Künstlichkeit von der natürlichen Zahnsubstanz. Das Implantat besitzt eine Zahnwurzel und eine Krone, die den natürlichen Zähnen zum Verwechseln ähnelt. Die künstliche Zahnwurzel wird im Rahmen einer Operation anstelle der natürlichen Wurzeln in den Kieferknochen eingesetzt und verbleibt dort dauerhaft. Aus dem Kiefer ragt nun ein kleiner Stift, auf den die Zahnkrone aufgesetzt wird. Diese besteht häufig aus hochwertiger und haltbarer Keramik, die farblich optimal auf die natürlichen Zähne abgestimmt werden kann.

Einmal eingesetzt und mit dem Kieferknochen verwachsen, spüren Patienten keinerlei Unterschied mehr zwischen ihrem Zahnersatz und dem natürlichen Zahnmaterial – und können dauerhaft kraftvoll zubeißen.


Dentalimplantat als letzte Hoffnung

Zahnimplantation

Einige Erkrankungen führen dazu, dass sich der Kieferknochen markant zurückbildet. Hierdurch halten einsetzbare Prothesen nur schwer und verrutschen selbst mit ausgezeichneten Haftmitteln. Ist es nicht möglich, den Zahnersatz an noch verbliebenen Zähnen zu befestigen, erleiden Patienten täglich eine neue Farce. Anders verhält es sich, wenn sie sich für eine Implantation entscheiden. Da dieses direkt in den Kieferknochen eingesetzt wird, regt es den Knochenaufbau an und verharrt fest verankert im Knochen. Die Festigkeit lässt sich durchweg mit der Festigkeit von gesunden Zähnen in einem gesunden Knochen vergleichen. Der Aufsatz, die künstliche Zahnkrone, wird eigens für den Patienten direkt in unserer Praxis gefertigt und sowohl in ihrer Form als auch in ihrer Farbe an die verbleibenden Zähne angepasst. Selbst Frontzähne können auf diese Weise künstlich ersetzt werden, ohne dass erkennbar ist, dass es sich um einen künstlichen Zahnersatz handelt.

Wir beraten Sie gerne

Interessieren Sie sich für Dentalimplantate oder möchten Sie sich rechtzeitig über die Möglichkeiten von Implantaten informieren? Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis und schlagen Ihnen individuelle Lösungen vor, mit denen Sie auch morgen noch – oder wieder – kraftvoll zubeißen können. Die heute verwendeten Dentalimplantate sind enorm haltbar, eignen sich durch ihre Beschaffenheit selbst für Allergiker und fördern eine ganzeinheitliche Zahnbehandlung. Zudem muss beim Einsatz eines Dentalimplantats nicht das umliegende Zahnmaterial geschädigt werden, wodurch Ihre gesunden Zähne vollständig erhalten bleiben. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Vereinbaren Sie einfach einen Termin und wir zeigen Ihnen anhand von verständlichen Beispielen, wie der Einsatz von Implantaten funktioniert.

Auf einen Blick

  • Zahnimplantate fügen sich perfekt in das bestehende Zahnbild ein und verursachen keine Probleme wie schlecht sitzende Prothesen
  • Jedes Zahnimplantat besteht aus einer imitierten Zahnwurzel und einer Zahnkrone, die meistens aus langlebigem Keramik besteht
  • Dank der Implantation können einzelne Zähne oder ganze Reihen ersetzt werden
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016