Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Zahnersatz

Zahnersatz - funktionell und ästhetisch wie natürlich schöne Zähne

Zahnersatz - funktionell und ästhetisch wie natürlich gewachsene schöne ZähneZahnersatz wird notwendig, wenn das Gebiss funktional durch kranke und/oder fehlende Zähne stark beeinträchtigt ist. Nicht nur die Kaufunktion, auch die Optik und nicht zuletzt das Sprechen hängen von einigermaßen gesunden Zähnen ab. Zahnersatz schützt darüber hinaus noch verbliebene gesunde Zähne und deren Stützgewebe samt Kieferknochen, zudem verbessert er die Kiefermuskulatur und das Schlucken.

Zahnersatz: Welche Möglichkeiten gibt es?

Die verschiedenen Arten von künstlichen Zähnen werden jeweils bei bestimmten Indikationen eingesetzt, zudem hat ihre Verwendung auch sehr viel mit den entstehenden Kosten zu tun. Von Ihrer Krankenkasse werden Sie schon erfahren haben, dass nicht alle Leistungen - vor allem hochwertige Implantatlösungen - in den Leistungskatalog der GKV fallen. Wir beraten Sie dementsprechend zur optimalen Variante aus zahnmedizinischer und kostentechnischer Sicht. Hochwertige Zahnersatzvarianten können nicht ganz billig sein, sie bestehen vielfach aus edlen, biokompatiblen Werkstoffen wie Titan oder hochgoldhaltigen Legierungen und müssen in aufwendigen Arbeits- und Behandlungsschritten angefertigt und eingesetzt werden. Hinsichtlich der Formen von Zahnersatz sind zu unterscheiden:

  • Festsitzender Ersatz: Kronen, Brücken, Implantate und Veneers
  • Herausnehmbarer Ersatz: Teilprothesen und Vollprothesen sowie spezielle Teilprothesenformen als Kombinationsersatz
Für welchen Zahnersatz sollen Sie sich entscheiden?

Neben den erwähnten Kosten, die durch eine Zahnzusatzversicherung oder kreditfinanziert abgedeckt werden können, spielt die medizinische Indikation eine herausragende Rolle. Brückenlösungen etwa, welche die gesetzlichen Kassen übernehmen, sind nur möglich, wenn benachbarte Zähne als Stützpfeiler dienen können und zwischen diesen Nachbarzähnen nicht mehr als drei Zähne fehlen. Sollte Ihre Versorgung mit festsitzenden Zahnersatzlösungen aufgrund des Verlustes zu vieler Zähne nicht mehr möglich sein, müssen Sie eine Teil- oder gar Vollprothese tragen. Veneers wiederum haben eine überragende optische Funktion, dienen aber ebenso wie Kronen auch dem Schutz der Zahnhartsubstanz. Implantate bestehen aus einer künstlichen Zahnwurzel mit einem Aufsatz, sie wachsen in den Kiefer ein und sind danach funktionell und gefühlsmäßig von natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden. Sie halten praktisch lebenslänglich, bestehen aus biokompatiblem Material (Titan oder Keramik) und lösen keinerlei Abwehrreaktionen des Körpers aus. Diese Art von Zahnersatz ist eindeutig sehr hochwertig, wird aber leider von den gesetzlichen Kassen nicht oder nur zu geringen Teilen übernommen. Die Behandlung dauert einige Zeit, weil das Implantat zunächst in den Kiefer einwachsen muss. Hierfür können minimal drei bis maximal etwa sieben Monate veranschlagt werden, die Dauer hängt von Ihrem generellen Gesundheitszustand ab. Bei Diabetikern und Rauchern etwa müssen wir etwas geduldiger sein. Wir beraten Sie gern zu dem für Sie optimalen Zahnersatz.
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016