Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Flouridierung

Eine Fluoridierung schützt vor Karies durch Stärkung des Zahnschmelzes

Die Fluoridierung ist eine wirksame Methode, um Karies langfristig von den Zähnen fernzuhalten und den Zahnschmelz zu stärken. Somit ist die Fluoridierung eine Form der Prophylaxe, die Ihnen hier in der Zahnarztpraxis angeboten wird. Der Prozess ist schmerzfrei, von kurzer Dauer und absolut frei von Nebenwirkungen oder anderen unerwünschten Effekten.

Wie funktioniert die Fluoridierung?

Eine Versiegelung der Zähne mit Fluor bei Zahnärztin WojcikFluoride werden bei dieser Art der Vorbeugung direkt auf den Zahnschmelz aufgetragen, nachdem dieser einer gründlichen Reinigung der Oberflächen unterzogen wurde. Die Fluoride werden in einer Art Gel aufgetragen, welches geschmacklos ist und die Zähne oder den Mundraum in keiner Weise beeinträchtigt. Innerhalb einiger Minuten werden dann alle Zähne damit behandelt, so dass ein umfassender und langfristig wirksamer Schutz gewährleistet wird. Primär dient die Fluoridierung dazu, die Bildung von Karies zu unterbinden: Er entsteht, wenn Bakterien in Rückständen und Zahnbelägen den Zahnschmelz angreifen. Das Auftragen von Fluoriden bei einer Fluoridierung bekämpft diesen Vorgang wirksam. Falls Sie weitere Fragen in Bezug auf die Wirkungsweise oder den Behandlungsprozess einer Fluoridierung haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Warum ist eine Fluoridierung wichtig?

Wie jeder Bestandteil der Prophylaxe ist die Behandlung mit Fluoriden in erster Linie dazu da, um Erkrankungen der Zähne nicht erst entstehen zu lassen. Das Vorbeugen gegen Krankheiten ist das beste Mittel, um diese zu bekämpfen. Durch das Verhindern der Entstehung von Karies bleiben die Zähne länger gesund, was optisch anhand einer weißen Oberflächenstruktur sichtbar ist. Gleichzeitig bedeutet ein Verzicht auf Karies ein Ausbleiben jeglicher Schmerzen. Sie sollten im Rahmen einer umfassenden Prophylaxe daher keinesfalls auf diese in wenigen Minuten abgeschlossene Behandlung verzichten, denn eine regelmäßige Fluoridierung ist einer der Grundbestandteile der Vorbeugung, welche Sie privat fortsetzen können und sollten.

Kann ich aktiv werden?

Ja! Außerhalb der Zahnarztpraxis sind beispielsweise die Anwendung von fluoridhaltiger Zahnpasta oder das Verwenden von fluoridiertem Kochsalz ratsam. So können Sie die Anwendung der Fluoridierung zuhause durchführen – wenngleich in kleinerem Rahmen. Karies lässt sich (bis auf das ohnehin stattfindende Zähneputzen und den Verzicht auf Zucker) nicht auf andere Art und Weis eindämmen, so dass Fluoride in jeglicher Form die beste Lösung darstellen. Langfristig ist diese Prophylaxe somit ein wichtiger Schritt, um im fortgeschrittenen Alter noch über gesunde, weiße Zähne zu verfügen.

Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016