Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Karies

    Karies gilt als Bedrohung der Mundhygiene und als Feind des schmerzlosen Zubeißens. Bestimmt kennen... 
  • Loch im Zahn

    Ist die Rede vom Loch im Zahn, wird zumeist Karies gemeint. Die Karies verursachenden Bakterien... 
  • Zahnfleisch

    Der mit dem lateinisch als Gingiva bezeichneten Begriff beschreibt das Zahnfleisch, das als Teil der... 
Kontakt aufnehmen
W3C

Zahnsanierung im Tiefschlaf

Zahnschäden im Tiefschlaf schmerzfrei rasch beseitigen

ZahnarztterminStatistisch gesehen leiden ungefähr 20 Prozent der Erwachsenen an der Zahnarztangst, die auch als Zahnarztphobie bekannt ist. Bei einigen Patienten ist die Furcht so massiv, dass es ihnen unmöglich ist, eine Behandlung zu ertragen. Herzrasen, Übelkeit, das Gefühl, jeden Augenblick in Tränen auszubrechen, Zittern und Schweißausbrüche sind nur einige Symptome, unter denen die Patienten leiden. Vielfach beginnt die Angst schon im Vorfeld – wenn beispielsweise der Termin immer näher rückt. Nun beginnen die Albträume und der Gedanke, den Termin abzusagen, reift heran. Doch, was wäre, wenn die Behandlung in einem Termin möglich ist, ohne dass der Patient etwas von der Therapie mitbekommt? Diese Möglichkeit bietet die Zahnsanierung im Tiefschlaf, die sich insbesondere bei Angstpatienten anbietet, die aus Furcht über Jahre nicht zum Zahnarzt gingen.

Massive Zahnschäden rasch beseitigen

Entspannt durch die Zahn-OPAnstelle sich ausgeliefert zu fühlen und in Furcht auf dem Zahnarztstuhl zu verharren, bietet die Zahnsanierung im Tiefschlaf die Möglichkeit, nichts von der Behandlung zu erleben. Wir verwenden das Schlafmittel Dormicum, um den Patienten mittels der Schlafspritze in den Tiefschlaf zu versetzen. Während des Tiefschlafs atmet der Patient selbstständig weiter. Da Ihre Sicherheit unser oberstes Gebot ist, überwacht eine zusätzliche Schwester während der gesamten Behandlung Ihre Vitalfunktionen. Bereits nach einer kurzen Dauer ist der Patient nach dem Erwachen wieder voll ansprechbar und kann die Praxis in Begleitung verlassen. Die Schlafspritze bietet sich insbesondere in Fällen an, in denen starke Zahnschäden vorliegen und die Behandlung einen stattlichen Umfang aufweist. Müssen beispielsweise Wurzelresektionen durchgeführt werden, ist es notwendig, Zähne zu ziehen und umfangreiche Sanierungsarbeiten durchzuführen, können diese Arbeiten in einem Zug erfolgen.

  • Und auch umfangreiche Arbeiten bei Angstpatienten können wir dank der Schlafspritze in einer Sitzung durchführen, da wir Kronen, Implantate oder ähnliches direkt in unserer Praxis fertigen und einsetzen. Das hat die deutlichen Vorteile, dass der Patient kein Provisorium braucht und durch den Tiefschlaf gar nichts mitbekommt.


Die Kosten der Schlafspritze

Heil- und KostenplanGenerell werden die Kosten für eine Sedierung nicht übernommen. Aber auch hier gibt es einige Ausnahmen, dass die privaten Krankenkassen für die Kosten aufkommen. In einem Beratungsgespräch erörtern wir mit Ihnen die Situation und können Ihnen sagen, ob Sie mit einem Zuschuss rechnen können. Doch auch bei nicht stattfindender Kostenübernahme lohnt sich die Schlafspritze bei Angstpatienten und Eingriffen, die sehr schmerzhaft und andauernd sein können. Zudem bietet die Schlafspritze den Vorteil, dass im Nachhinein der Behandlung weniger Schmerzen auftreten, wodurch Schmerzmittel seltener gebraucht werden.

Auf einen Blick:

  • Ca. 20 Prozent der Deutschen leiden unter Zahnarztangst oder Zahnarztphobie
  • Wir bieten Angspatienten an, die Zahnsanierung bzw. Behandlung im Tiefschlaf zu vollziehen, sodass der Patient nichts vom Eingriff mitbekommt
  • Für den Tiefschlaf verwenden wir das Schlafmittel Dormicum
  • Die Schlafspritze hat den Vorteil, dass der Patient nach dem Aufwachen weniger benommen ist als bei einer Vollnarkose ist
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 08.05.2014