Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Karies

    Karies gilt als Bedrohung der Mundhygiene und als Feind des schmerzlosen Zubeißens. Bestimmt kennen... 
  • Loch im Zahn

    Ist die Rede vom Loch im Zahn, wird zumeist Karies gemeint. Die Karies verursachenden Bakterien... 
  • Zahnfleisch

    Der mit dem lateinisch als Gingiva bezeichneten Begriff beschreibt das Zahnfleisch, das als Teil der... 
Kontakt aufnehmen
W3C

Zahnfleisch

Das Zahnfleisch nimmt eine wichtige Rolle im gesamten Zahnhalteapparat ein

Mundhygiene im frühem Alter erlernenDer mit dem lateinisch als Gingiva bezeichneten Begriff beschreibt das Zahnfleisch, das als Teil der Mundschleimhaut den Kiefer und die Ränder des Zahnfächers überzieht. Diese obere, gefäßlose Schicht stellt einen wichtigen Bestandteil des Zahnhalteapparates dar und wird in zwei Bereiche eingeteilt: die so genannte bewegliche und die feste Gingiva. Sie selbst besteht aus einem mehrschichtigen Plattenepithel mit wenigen Hornschichten und kann nicht nachgebildet werden. In gesundem Zustand liegt es straff an den Zahnhälsen an und füllt somit die Zahnzwischenräume vollständig aus. Verbunden mit dem Zahnschmelz und dem Wurzelelement schützt das Zahnfleisch so den Körper wirkungsvoll gegen Mikroorganismen.

Beginnende Gingivitis

Durch Bakterien im Mundraum sowie Essensreste in den Zahnzwischenräumen besteht die permanente Gefahr von Entzündungen. Regelmäßige Zahnpflege und eine intensive Mundhygiene verhindern, dass sich Karies oder andere Erkrankungen im Mundraum ausbreiten und Zähne, Zahnmark oder Zahnwurzeln angreifen. Mangelnde Zahnreinigung ist die häufigste Ursache für Zahnfleischerkrankungen, da Bakterien nicht vollständig beim Putzen entfernt werden.

ZahnsteinZusammen mit Speiseresten, Fetten, Emulsionen, Eiweiß und Zucker bildet sich Plaque, bakterieller Zahnbelag. Dadurch gelangen zahnschädigende Säuren und Endotoxine in das Zahnfleisch und reichern sich dort an. Das körpereigene Immunsystem beginnt, dagegen anzukämpfen und so entsteht eine akute Entzündung. Mit zunehmender Fortschreitung verändert sich die Farbe von blassrosa zu rot und die Empfindlichkeit beim Putzen der Zähne nimmt zu. Fast immer zeigt sich eine Gingivitis zudem dadurch, dass das Zahnfleisch chemisch, bakteriell, mechanisch oder hormonell bedingt blutet. Der zunächst aus einem Bakterienfilm bestehende Zahnbelag ist am Rand zwischen dem Zahnhals und dem Zahnfleisch zu finden. Den kleinen Graben dazwischen bildet die feste Gingiva, in dem sich die zunächst harmlosen Enterokokken bilden. Erst bei kontinuierlicher, nicht ausreichender Mundhygiene siedeln sich weitere Bakterien an, die zu einer so genannten Schmutzgingivitis führen.

Entzündungen am Zahnfleisch vermeiden

Richtige MundhygieneWird der Zahnbelag nicht regelmäßig von den Zähnen entfernt, so schädigt er bereits nach wenigen Tagen Zahnfleisch und Zähne. Vorbeugende Maßnahmen sind daher unerlässlich. Dazu zählt allen voran eine gründliche, regelmäßige Zahnreinigung, bei der systematisch alle Bereiche gereinigt werden. Zudem hilft die Verwendung von Zahnseide, vorhandene Essensreste aus den Zahnzwischenräumen zu beseitigen. Auch eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt sorgt dafür, dass alle weichen und harten Beläge entfernt werden, die sich oberhalb des Zahnfleisches befinden. Anschließend werden die Zahnflächen poliert und ein Fluoridlack aufgetragen, der für einen langfristigen Schutz der Zähne sorgt.

  • Eine regelmäßige, vom Zahnarzt durchgeführte Zahnsteinentfernung minimiert das Risiko der Plaque-Bildung erheblich und ist daher ein wichtiger Bestandteil der jährlichen Vorsorgeuntersuchungen.


Jedoch begünstigen zahlreiche weitere Faktoren die Entstehung von Plaque. Neben unzureichender Speichelmenge können eng stehende Zähne, abstehende Kronen- und Füllungsränder oder kariöse Defekte zur Bildung von Zahnbelag führen. Auch eine permanente falsche Ernährung oder Zahnstein bilden mögliche Ursachen. Wird eine beginnende Gingivitis nicht behandelt, schreitet sie unaufhörlich voran und kann unter Umständen zu einer Parodontitis, einer irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates führen.

Auf einen Blick:

  • Das Zahnfleisch nimmt eine wichtige Rolle im gesamten Zahnhalteapparat ein: Den festen Halt der Zähne und den Schutz vor Mikroorganismen
  • Entzündungen oder Krankheiten am Zahnfleisch gefährden die Stabilität der Zähne
  • Die Pflege und Sauberkeit der Zähne beugen Zahnfleischerkrankungen vor
  • Die richtige Mundhygiene ist entscheidend: Zahnbelag, Zahnstein und Essensreste zwischen einzelnen Zähnen müssen regelmäßig selbst und durch einen Zahnarzt entfernt werden
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 04.06.2014