Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Implantatprothese

Neue Lebensfreude dank Implantatprothese

Modernens Zahnimplantat

Sobald Patienten Zähne im Kiefer fehlen, fühlen sie sich unwohl und mögen nicht mehr offen lachen. Die Folge ist oft ein verhaltenes Lachen, das mit Unwohlsein und einem gewissen Schamgefühl einhergeht. Gesunde Zähne signalisieren Lebensfreude und Gesundheit, die sich häufig in Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten zeigen. Ist der Kiefer jedoch erst einmal zahnlos, ziehen sich viele Patienten aus Scham zurück, um nicht negativ aufzufallen. Dank modernster Zahnmedizin gibt es dafür jedoch zum Glück keinen Grund mehr. Auch, wenn Ihnen alle Zähne im Kiefer fehlen, kann die ästhetische Zahnheilkunde Ihnen zu einem neuen Lebensgefühl verhelfen und Ihnen ein großes Stück Lebensqualität zurückgeben. Mit Hilfe von Implantatprothesen bekommen betroffene Patienten adäquaten Zahnersatz, der optimal in den Kiefer eingegliedert wird. Durch Implantatprothesen bleibt der Gaumen in der Regel frei, sodass Patienten weiter unbeschwert schmecken und essen können. Gleichzeitig verfügen sie mit einer Implantatprothese über ein kräftiges Gebiss, das zudem äußerst ästhetisch wirkt.

Implantatprothese oder festverankerte Brücke

1.Implantatbrücke - 2.ImplantatprothesePatienten mit einem zahnlosen Kiefer haben die Wahl zwischen der implantatgetragenen Prothese oder der festsitzenden Brücke. Unabhängig von der Wahl des Zahnersatzes ist die heutige Zahnmedizin auf einem sehr qualitativen Stand, sodass nicht mehr zu erkennen ist, dass es sich um einen künstlichen Zahnersatz handelt. Die Anzahl der eingesetzten Implantate hängt maßgeblich davon ab, ob die Zahnreihe fest im Kiefer verankert oder jederzeit wieder herausnehmbar sein soll. Zwei bis acht Zahnimplantate werden dabei jeweils im Ober- und Unterkiefer eingesetzt, um einen optimalen Halt der Zahnprothese gewährleisten zu können. Generell gilt jedoch, dass die Stabilität steigt, je mehr Implantate vorhanden sind, die die Prothese stützen. Mit Hilfe eines speziellen Haltesystems wird die Prothese einfach mit den Implantaten verbunden, sodass beide Teile zusammen eine feste Einheit ergeben. Sowohl von der Optik als auch der Stabilität und der Funktionalität entspricht eine Implantatprothese annähernd den eigenen Zähnen und eignet sich daher gut als Zahnersatz, wenn die eigenen Zähne nicht mehr vorhanden sind.

Wir finden gemeinsam mit Ihnen zusammen die geeignetste Lösung, die Ihren Ansprüchen genügt. Ob es sich um eine festsitzende Prothese oder das herausnehmbare Modell handelt, jeder Zahnersatz wird für Sie individuell angefertigt. Fragen Sie gerne in unserer Praxis nach und vereinbaren einen Beratungstermin.


Implantatprothese ersetzt unpassende, alte Prothesen

Die Zeiten sind vorbeiAbhängig von der gewünschten Ausführung der Implantatprothese werden dem Patienten mehrere Implantate in den Ober-und Unterkiefer eingesetzt, die als Verbindungselemente mit der späteren Prothese dienen. Der chirurgische Eingriff macht lockere und unpassende alte Prothesen überflüssig, die häufig schlecht sitzen und den Patienten sofort als Prothesenträger auffallen lassen. Implantatprothesen stellen eine verbesserte Alternative zu den herkömmlichen herausnehmbaren Haftprothesen dar. Besonders Zahnreihen, die fest im Kiefer verankert werden, geben dem Patienten ein sicheres Gefühl beim Kauen und Sprechen, sodass er sich nicht verstecken muss, nur, weil er eine Prothese trägt. Da die klassischen, herausnehmbaren Prothesen oft als Fremdkörper empfunden werden und Patienten häufig den Wunsch nach einem dritten, aber dennoch festen Gebiss verspüren, bietet die Zahnmedizin mit der Implantatprothese eine interessante Alternative im Bereich der Zahnimplantologie.

Auf einen Blick:

  • Herausnehmbare Prothesen fallen oft auf, sitzen meist unbequem und verschaffen den Trägern ein dauerhaftes Unwohlsein
  • Durch Implantatprothesen oder festverankerte Brücken lassen sich selbst große Lücken schließen
  • Moderne Implantate sind von natürlichen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden und passen sich perfekt an bestehende Zähne an
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016