Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Wurzelfüllung

Die Wurzelfüllung - Abschluss einer erfolgreichen Wurzelbehandlung

WurzelkanalinstrumenteDie Thematik der Wurzelbehandlung, ebenso als Wurzelkanalbehandlung oder Endodontie bezeichnet, beginnt mit der Entdeckung des Entzündungsherdes und dem vollständigen Verschluss der Zahnwurzel. Zwischen diesen Punkten befindet sich die eigentliche Therapie, die dank neuster Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten in unserer Praxis in den vergangenen Jahren zum ständigen Erhalt wurzelbehandelter Zähne führte. Der Erhalt eines Zahns ist unser Ziel und um dieses Ziel zu erreichen, nutzen wir die modernen Fortschritte der Zahnmedizin. Darüber hinaus bilden wir uns stetig fort und statten unsere Praxis mit modernen Geräten aus. So können wir Ihnen beispielsweise ein stark vergrößerndes OP-Mikroskop bieten, wenden die elektrometrische Wurzelvermessung an und arbeiten mit Feilen aus Nickel und Titan, um den Wurzelkanal aufzubereiten.

Der Weg zur Wurzelfüllung

Bis wir die Wurzelfüllung umsetzen können, müssen wir zuerst den Entzündungsherd des Zahns behandeln und eruieren. Hierzu bedienen wir uns an der Endodontie, also der Behandlung der Zahnwurzel. Eine Entzündung im Zahn oder eine entzündete Zahnwurzel macht die Wurzelbehandlung notwendig. Dringen Keime in den Zahn ein, beispielsweise durch Karies oder tief gehende Zahnfleischtaschen, können sie sich an der Zahnwurzel festsetzen und eine schwerwiegende und schmerzhafte Entzündung hervorrufen. Bleibt die Entzündung unbehandelt, greift sie im schlimmsten Fall auf den Kieferknochen über und führt unweigerlich zum Zahnverlust. Die Wurzelbehandlung verhindert den Übergriff und gewährleistet dank moderner Forschungserkenntnisse den Zahnerhalt. Allerdings ist es wichtig, bei der Wurzelbehandlung besondere Achtsamkeit und Vorsicht walten zu lassen.

  • Wir haben uns speziell auf diesen Bereich spezialisiert und führen die Behandlung täglich in unserer Praxis durch. Gerne beraten wir Sie und erklären Ihnen alle Behandlungsoptionen.

Wurzelbehandlung mittels moderner TechnikDie Zahnwurzel besteht aus mehreren Kanälen, die alle in die Behandlung miteinbezogen werden müssen. Um die eingedrungenen Bakterien und Entzündungsherde vollständig zu entfernen, nutzen wir während der Behandlung ein stark vergrößerndes Operationsmikroskop, welches die Sichtverhältnisse in den Zahn garantiert. Im Rahmen der Behandlung vermessen wir die einzelnen Wurzelkanäle mittels elektrometrischer Vermessungstechniken. In früheren Zeiten wurde die Vermessung anhand des Röntgenbilds durchgeführt, doch erwies sich diese Vorgehensweise als unsicher und forderte häufig eine Wurzelrevision, also die nochmalige Wurzelbehandlung heraus, da die Wurzelkanäle auf den Röntgenbildern nicht in ihrem vollen Ausmaß sichtbar waren. Konnten wir die einzelnen Wurzelkanäle vermessen, beginnt die Reinigung der Kanäle und die Behandlung der Entzündung. Dabei werden die Wurzeln verschlossen und innerhalb einer Sitzung vollständig gereinigt. Bei Härtefällen, wie bestehende Zysten am Zahn, kommt es in der gleichen Sitzung zu einer Wurzelspitzenresektion. Die ganzheitliche Behandlung innerhalb einer Sitzung hat einen entscheidenden Vorteil: Der Patient kommt nur einmal zur Wurzelbehandlung bzw. Resektion der Wurzelspitzen und “erspart” sich unnötige Schmerzen durch mehrmalige Eingriffe an der Zahnwurzel.

Die Wurzelfüllung verhindert das Eindringen von Bakterien

WurzelfüllungEin für die Wurzelbehandlung geöffneter Zahn besitzt eine massive Schwachstelle. Durch die Öffnung können wiederum Keime in das Zahninnere vordringen und erneute Entzündungen hervorrufen. Dies wissen wir mit der Wurzelfüllung zu verhindern. Eine spezielle thermoplastische Füllung wird in die aufbereiteten und desinfizierten Wurzelkanäle gegeben. Anschließend wird die Zahnkrone mit einer keramischen Füllung aufgebaut, um die Stabilität des Zahnes wieder herzustellen. Die Kombination dieser beiden Füllmethoden garantiert eine vollständig gefüllte Zahnwurzel, die Bakterien keinen Raum bietet und die benötigte Stabilität, was den Zahnerhalt deutlich fördert.

Auf einen Blick:

  • Eine unbehandelte Wurzelentzündung führt im schlimmsten Fall zum Zahnverlust
  • Bei der Behandlung müssen alle betroffenen Kanäle entdeckt und gereinigt werden
  • Ein spezielles OP-Mikroskop liefert uns eine gute Sicht auf alle Kanäle des Zahnes
  • Nach einer erfolgreichen Wurzelbehandlung verschließen wir den Zahn mit einer thermoplastischen Füllungen, damit keine Keime in den Zahn eindringen können
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016