Sie haben Zahnarztangst?
Aktuelles
  • Zirkonoxid

    Was ist Zirkonoxid?Zirkonoxid (auch Zirkoniumoxid genannt) ist ein keramischer (also... 
  • Zahnzement

    Was ist Zahnzement?Zahnzement ist ein widerstandsfähiger Bestandteil des Zahns und bildet einen... 
  • Zahnwurzelentzündung

    Als Zahnwurzelentzündung bezeichnet man eine Entzündung der Zahnwurzelspitze. Über einen... 
Kontakt aufnehmen
  • Email
  • Rückrufservice
  • Terminvergabe
  • Notzahnarzt
  • Anfahrt
  • Zahnärztin Wojcik
    bei Dr. Frank Seidel
    Förster-Funke-Allee 104
    14532 Kleinmachnow Berlin

    Tel.: 033203 85200
    Email:
    info@zahnaerztin-wojcik.de
    Montag-Freitag
    09.00 - 18.00 Uhr
    Samstag
    09.00 - 13.00 Uhr
W3C

Zahnfleischbehandlung

Eine kurze Zahnfleischbehandlung mit Erfolgen bei Zahnärztin Wojcik

Zahnpflege mit ZahnseideZahnfleischerkrankungen sind unangenehm und tragen maßgeblich zu einer Minderung Ihres Wohlbefindens bei. Doch auch abseits der Symptome, wie beispielsweise ein verdicktes, geschwollenes, blutendes und schmerzhaftes Zahnfleisch, können Zahnfleischerkrankungen weitere Erkrankungen mit sich bringen. Keime und Bakterien, die sich ungehemmt ausbreiten, bilden Giftstoffe, die den Herzmuskel angreifen können. Bereits aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie bei Zahnfleischentzündungen handeln und uns in unserer Praxis aufsuchen. Stets bilden wir uns weiter, modernisieren unsere Behandlungsgeräte, sodass wir Ihnen die Zahnfleischbehandlung nach den neuesten Erkenntnissen anbieten können.

Eine kurze Behandlung mit guten Erfolgen

Bei Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches ist es sinnvoll, in einem frühen Anfangsstadium mit der Behandlung zu beginnen. Umso geringer der entstandene Schaden ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Schäden vollständig beseitigt werden können. Dies gilt ebenso für Zahnfleischentzündungen. Bleibt die Entzündung des Zahnfleisches unbehandelt, kann der Zustand chronisch werden. In diesem Fall der Parodontitis bilden sich nicht nur Zahnfleischtaschen und das Zahnfleisch zieht sich zurück. Stattdessen löst sich das Gewebe auf, wodurch die Zähne an Festigkeit einbüßen und sich der Kieferknochen auflösen kann.

  • Um Zahnfleischerkrankungen zu verhinden, bieten wir in unserer Praxis diverse Methoden der Zahnfleischbehandlung an.

Die Behandlungen im Überblick

ZahnfleischbehandlungBereits die professionelle Zahnreinigung kann zu den Zahnfleischbehandlungen gezählt werden. Da im Rahmen der Zahnreinigung sämtliche Belege entfernt werden, minimieren wir den Bakteriendruck im Mundraum. Zudem können wir nun die Füllungen erneuern, sodass sie wieder fest mit der Zahnoberfläche abschließen. Neben der professionellen Zahnreinigung führen wir in unserer Praxis die geschlossene PA-Behandlung durch. Diese beginnt mit der Zahnreinigung und endet, sofern eine Zahnfleischentzündung vorliegt, mit der Behandlung dieser. Da wir die Zahnfleischtaschen ausgiebig vermessen, säubern und desinfizieren, minimieren wir nicht nur den Bakteriendruck, sondern verhindern gleichzeitig, dass sich die Entzündung weiter ausbreitet. In mehreren Kontrollterminen überprüfen wir unseren Erfolg und führen notfalls weitere Schritte aus. Liegt eine schwere Zahnfleischentzündung vor, bieten wir operative Mittel an, um die Entzündung einzugrenzen. Im Rahmen der sogenannten offenen PA-Behandlung entfernen wir beispielsweise Zahnfleischtaschen.


Ist der Kieferknochen befallen, können wir den Knochen mittels Knochenzement auffüllen und die Festigkeit der Zähne wiederherstellen.

Angenehm dank neuer Technologien

Tiefschlaf durch die SchlafspritzeIn der Praxis arbeiten wir stets nach den neuesten Erkenntnissen. Für Sie als Patient heißt dies nicht nur, dass wir Ihre Zähne versuchen nach bestem Wissen und Gewissen zu erhalten, sondern dass wir Ihnen die Zahnfleischbehandlung so angenehm wie möglich gestalten. Gerne führen wir die Behandlung unter Narkose durch, indem wir Sie in einen sogenannten Tiefschlaf durch Sedierung versetzen. Durch das Sedierungsverfahren bekommen Sie nichts von dem Eingriff mit und spüren währenddessen auch keine Schmerzen oder Angst. Dennoch gilt, dass Sie Schmerzennicht erst in Kauf nehmen müssen. Lassen Sie Ihre Zahnsubstanz und Ihr Zahnfleisch regelmäßig kontrollieren. Denn eines ist sicher: Besteht keine Notwendigkeit für eine Zahnfleischbehandlung, sind Sie garantiert auf der sicheren Seite.

Auf einen Blick:

  • Unbehandelte Erkrankungen des Zahnfleisches können weitere Erkrankungen des Organismus nach sich ziehen
  • Je früher mit der Zahnfleischbehandlung begonnen wird, desto geringer ist der Aufwand der Behandlung
  • Eine ausführliche Mundhygiene, Zahnreinigungen und Vorsorge beim Zahnarzt sind die besten Methoden, um Krankheiten so gut es geht zu verhindern
Letzte Aktualisierung dieser Seite von Google+: 13.07.2016